F (24)

Fäescht, de – die Ferse

Noh de wallfaht hännech Bloase an de Fäescht. – Nach der Wallfahrt habe ich Blasen an der Ferese.

fäje – fegen

Dau solls de weiße Kappes fäje.  – Du sollst den Weißkohl fegen.

Fastelomend, de – die Fastnacht

Än Fastelomend hänn mir oos ömme verklädt. – An fastnacht haben wir uns immer verkleidet.

Fatze, de – schwerer Brocken

Dat oss awer en schwäre Fatze. – Das ist aber ein schwerer Brocken.

Feldschloat, de – der Feldsalat

Zo Feldschloat söht me noch Mausuur. – Zu Feldsalat sagt man noch Mausohr.

Fexfeuer, dat – das Streichholz

Dat Fexfeuer oss nix für klän Konne. – Das Streichholz ist nichts für kleine Kinder.

Fisematenche, de – die Fisimatenten

Maach mir kähn Fisematenche. – Mach mir keine Fisimatenten.

Fissemche, dat – Fädchen, Fetzchen

Op em schwatze Kläd, seiht me jedes Fissemche. – Auf einem schwarzen Kleid sieht man jedes Fädchen.

Fissem, de der Fussel

Op meinem schwartze Kläd, doh seiht me jede Fissem. – Auf dem schwarzen Kleid, da sieht man jeden Fusel.

Fizelche, dat – das Stückchen

Och, esu e Fizelche Pabeier. – Och, so ein Stückchen Papier.

flott schnell

Alleh hopp söht de Franzus, wenn et flott john soll.Alleh hopp sagt der Franzose, wenn es schnell gehen soll.

föenef – fünf

Ech hänn veer Bröder on föenef Schwestere.– Ich habe vier Brüder und fünf Schwestern.

Föschte, de – der Förster

Duh koam de Föschte momm Scheeßjewehr. – Da kam der Förster mit dem Gewehr.

frääd – zäh, hart, holzig

Dat Flöesch oss awwe frääd. – Das Fleisch ist aber zäh.

Franzus  Franzose

Alleh hopp söht de Franzus, wenn et flott john soll.Alleh hopp sagt der Franzose, wenn es schnell gehen soll.

fröher  früher

Onn jedem Haus wor fröher en Abtrett, me nannten in och de Donnebalke. In jedem Haus war früher ein Plumsklo, wir nannten ihn auch Donnerbalken.

frösch frisch

Frösch on saftech wor de Appeltat den me jähß hänn. Frisch und saftig war der Apfelkuchen den wir gegessen haben.

Im Frunndall Im Frohntal (Straße in Weibern)

Ech hänn ääs im Frunndall jewandt. –  Ich habe mal im Frohntal gewohnt.

fuddele – mogeln, schummeln

Dau solls beim Kaate net fuddele.  – Du sollst beim Karten (-spielen) nicht mogeln.

Fue, de – die Ackerfursche

Om Fröhjah kommten de Krompere on de Fue. – Im Frühjahr kamen die Kartoffeln in die Ackerfursche.

Fuetz, de– der Furtz

Ech hänn en jehürt, de Fuetz woar schwär laut. – Ich habe ihn gehört, der Furtz war sehr laut.

Funsel, de – Lampe mit spärlichem Licht

Maach äs e richtich Licht än, mot der Funsel kann ech nix lese. – Mache mal ein richtiges Licht an, mit der Lampe kann ich nichts lesen.

fussesch – rotblond, rötliche Haare

Die Froe hätt von Natur  aus  fussesch Haar. – Die Frau hat von natur aus rotblonde Haare.