Brohltaleisenbahn bis 1976

Am 12.01.1901 fuhr der erste Zug in den Bahnhof Engeln ein. Ab 01.05.1901 konnte man dann bis zum Güterbahnhof Weibern fahren. Am 07.01.1902 war es dann so weit, der erste Zug fuhr über Weibern bis zum Bahnhof Kempenich. Der Streckenabschnitt Engeln – Weibern – Kempenich wurde am 01.10.1974 stillgelegt und die Gleise 1976 komplett abgebaut. Neben dem Gebäude Haltepunkt Weibern (Tuffsteinmuseum) und dem Gebäude Bahnhof Kempenich, ist von der alten Trasse nichts mehr vorhanden.

Ankunft des ersten Zuges am Bahnhof Kempenich 07.01.1902. (Foto: Heimatfreunde Kempenich)
Triebwagen am Haltepunkt Weibern 1967 (Foto: Nachlass Hermann Rausch)

Auf dieser Seite wollen wir ihnen nun die ehemalige Bahnstrecke von Engeln über Weibern nach Kempenich etwas näherbringen. Nach intensiver Recherche haben wir reichlich Bildmaterial zusammengetragen und dies aufbereitet. Dank der Unterstützung von Bernhard Risse – Drohnenaufnahmen, Cedric Linke – Aufnahmen mit dem Fahrrad und Volkhard Stern – Fotos Interessengemeinschaft Brohltal-Schmalspureisenbahn e. V., haben wir ein Video, eine dreiteilige Diashow, sowie eine Karte in Google Maps erstellt. Darüber hinaus ist eine 44-seitige Broschüre mit Fotos im Druck.

Weitere Informationen zur Brohltaleisenbahn unter http://vulkan-express.de/

Erstellt mit PowerDirector 365 2021

Da mittlerweile doch sehr viel Bildmaterial zur Verfügung steht, haben wir eine dreiteilige Diashow erstellt.

Erstellt mit PowerDirector 365 2021

Erstellt mit PowerDirector 365 2021
Erstellt mit PowerDirector 365 2021