O (12)

objekooftaufgekauft

Jeste kom de Alträuscher (Altröcher) mot em Auto on hät Eise, Lompe on annere ahle Kroam objekooft. – Gestern kam der Altwarenhändler mit dem Auto und hat Eisen, Lumpen und anderen Kram aufgekauft.

ochauch

De Hein oss an Alträusch, der hefft och alles opp. – Der Heinrich ist ein Alträusch, der hebt auch alles auf.

öfde öfter

Jöngelsche, dat michst dau mir nur ämol, on net öfde! – Junge, das machst du mir nur einmal, und nicht öfter.

om im

Om Herst wuren die Bütte leddege jemaacht, soss konnten se vom Frost bäschte. Im Herbst wurden die Bütten leer gemacht, sonst konnten sie vom Frost bersten.

Omend, de Abend, der

Bo worst dau jeste Omend su lang? Wo warst du gestern Abend so lange?

ömme immer

Ömme nur dat Sälwe ze schreiwe oss doch ändöönesch. Immer nur das Selbe zu schreiben ist doch eintönig.

onund

Oft soßen mir op der Mauer von der Kirchetrapp on leßen die Bän bampele.   Oft saßen wir auf der Mauer von der Kirchtreppe und liesen die Beine baumeln.

onneunter

Et Dörf jät onne, de Ärbede rejieren et Dörf. Das Dorf geht unter, die Arbeiter regieren das Dorf.

oos, ooseuns, unser, unsere

De Äefel oss oos Heimat un a schö Stücksche Ärd. –  Die Eifel ist unsere Heimat und ein schönes Stückchen Erde.

opauf

Oft soßen mir op der Mauer von der Kirchetrapp on leßen die Bän bampele. –  Oft saßen wir auf der Mauer von der Kirchtreppe und liesen die Beine baumeln.

opräumeaufräumen

Mein Motte hät mesch änjestiwwelt, ech soll mei Zemme opräume. Meine Mutter hat mich angeregt, ich soll mein Zimmer aufräumen.

ossist

De Äefel oss oos Heimat un a schö Stücksche Ärd. Die Eifel ist unsere Heimat und ein schönes Stückchen Erde.