Interessengemeinschaft Brohltal-Schmalspureisenbahn e.V. (IBS) auf den Spuren der Vergangenheit

Am Samstag, 29.10.2022 konnten die Heimatfreunde Weibern 16 Mitglieder der IBS am Bahnhof Engeln begrüßen. Nach der Begrüßung führten Heinz-Udo König und Bernhard Klapperich die Gruppe auf der alten Bahntrasse (wo möglich) zum Bahnhof Kempenich. Zunächst ging es bis zum Güterbahnhof Weibern und weiter zum ehemaligen Bahnhof Weibern, dem heutigen Tuffsteinmuseum. Im Museum gab es Einblicke in die Bearbeitung des Tuffsteins. Die Eisenbahnfreunde der IBS  waren begeistert von der Modelleisenbahn im Maßstab 1:220. Diese  pendelt zwischen Brohl und Kempenich hin und her. Nun ging es weiter, vorbei am ehemaligen Lavaabbaugebiet Hummersberg, dem Landeplatz des Ballon “La Ville de Paris” der am 15.12.1870 auf der Trasse landete,  zum ehemaligen Endbahnhof nach Kempenich. Auf der insgesamt 6,5 Kilometer langen Strecke erklärten die Heimatfreunde anhand von Fotos das Vergangene, gepaart mit der Gegenwart. Aber auch die Heimatfreunde konnten vom Erfahrungsreichtum der IBS´ler profitieren und so bei zukünftigen Wanderungen diese Informationen weitergeben.

Gruppenfoto vor dem Bahnhofsgebäude in Kempenich (Foto: IBS, 2022)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.