Bericht von Tim Henninger zum Ballon „La Ville de Paris“

Im Rundbrief Nr. 70 der Arbeitsgemeinschaft Bayern, hat Tim Henninger aus der Pfalz einen interessanten Bericht über den Ballon „La Ville de Paris“ geschrieben. Er hat nämlich ebenfalls einen Brief ersteigert. Dieser Brief ist an den Pfälzischen Courier in Ludwigshafen adressiert. Natürlich wird in dieser Geschichte Hausten, Weibern und Kempenich erwähnt, da der Ballon ja am 15.12.1870 eben hier landete. 

Heimatfreunde ersteigern Ballonbrief von 1870

Bei einer Auktion des Auktionshauses Köhler in Wiesbaden wurde ein Brief vom 12.12.1870 angeboten. Dieser Brief wurde am 15.12.1870 mit dem Ballon „La Ville de Paris“ befördert. Aufgrund der Windverhältnisse ist der Ballon Richtung Deutschland gefahren.  Gegen 12 Uhr wurde er zuerst in Hausten gesichtet, kurze Zeit später ist er zwischen Weibern und Kempenich an der Gemarkungsgrenze niedergegangen. An Bord waren mehrere Postsäcke, von denen aber einige verloren gingen. Letztendlich landete der Ballon in Sinn bei Herborn. Was in dem Brief steht.

1 13 14 15 16