Frohe Weihnacht wünschen die Heimatfreunde Weibern

2019 war die Welt in Weibern noch in Ordnung. Bleibt gesund.

Das Christkind

Wer gleitet vom Himmel herab in der heiligen Nacht geschwind?

Na wer wohl: Natürlich das liebe Christkind!

Ganz sanft, leise und mit viel Bedacht,

beschenkt es alle menschen in dieser Nacht.

So blinzelt es in jedes Fensterlein,

direkt in ihre Herzen hinein.

Berührt liebevoll ihre Seelen,

auf dass es ihnen in ihrem Leben niemals soll an etwas fehlen.

Dann schwebt es weiter über die ganze Erde,

in der Hoffnung, dass der Mensch mal klüger und besser werde.

Lässt uns leuchten in voller Güte ganz hell und fern

seinen aller, allerschönsten Stern.

Als Zeichen seiner Liebe, Hoffnung und Zuversicht,

entfacht er für jedes seiner Schäfchen ein eigenes, leuchtendes Licht.

Von Astrid Harrer aus Trier

Heimatgeschichten Nr. 4 erschienen (Dienstag, 22.12.2020)

Hallo Heimatfreunde aus Weibern und Umgebung. Am 15. Dezember jährte sich zum 150 mal die Fahrt des Ballons „La Ville de Paris“ von 1870. Dieser Ballon landete unfreiwillig an diesem Tage zwischen Weibern und Kempenich. Auf 60 Seiten haben wir in den Heimatgeschichten Nr. 4 dieser Fahrt gedacht. Zum Preis von 3,50 Euro ist dieses Heftchen zu erwerben. Neben den bekannten Verkaufsstellen in Weibern bei Getränke Hück, Hofladen Wilms und Bäckerei See, kommt noch eine Verkaufsstelle in Kempenich bei Bäckerei Mannebach hinzu. Bleibt Corona frei. Selbstverständlich liefern wir auch nach Hause. Anruf 026553169 oder heimatfreunde-weibern@t-online.de.

1 2 3 4 18