Älteste Bewohnerin von Weibern feierte ihren 104. Geburtstag

Dritte von links: Das Geburtstagskind Leni Portz

Die Heimatfreunde Weibern gratulierten Leni Portz anlässlich ihres 104. Geburtstag im Seniorenzentrum Elisabeth-Haus. Bei Kaffee und Kuchen wurden alte Geschichten erzählt. Seit 2017 ist Leni ein oft gesehener Gast bei den monatlichen Treffen mit den Heimatfreunden. Leni ist auch mit damals 99 Jahren (2019) die älteste Protagonistin, die für “Oos Wöörteboch” eingesprochen hat.

Können 30 Personen einen 6 Tonnen schweren Tuffstein mittels Seilen bewegen?

Diese Frage stellte sich auch das Team von Maximusfilm aus München, die für Pro7 Galileo das Experiment Moai Statuen prodiziert. Was auf den Osterinseln möglich war , sollte doch im Steinbruch der Firma Kalenborn in der Windkaul in Weibern auch möglich sein. Dazu hatte die Firma eben diesen Tuffstein auf ihrem Gelände aufgestellt und etwa 30 Protagonisten aus Weibern ( Heimatfreunde, Freiwillige Feuerwehr, Steinhauerverein und Blaskapelle) und Umgebung sollten mittels drei Seilen den Stein bewegen. Nach mehreren Versuchen mit unterschiedlichen Lösungsansätzen, gelang es dann beim letzten Versuch, den Stein etwa 50 cm zu bewegen. Somit ist das Experiment bestätigt. Der voraussichtliche Sendetermin ist im November 2024.


Fotogalerie von Markus Hilger zum Experiment 6 Tonnen Tuffstein

Das Team bei den Dreharbeiten am Stein.

Bild 1 von 14


1 2 3 4 45